Die beliebtesten Brautkleidstile 2018-04-13T11:55:06+00:00

Die beliebtesten Brautkleiderstile

A-Linie

A-Linie Brautkleid

Die klassische A-Linie wurde 1955 vom französischen Designer Christian Dior entworfen und gehört heute noch zu der beliebtesten Form der Brautkleider. Diese Form zeichnet sich durch ein enganliegendes Oberteil aus und einen weit auslaufenden Rock, sodass die entstehende Silhouette dem Buchstaben A ähnelt. Dieser Schnitt kaschiert Problemzonen um den Bereich Bauch, Beine und Po und ist deshalb sehr gut geeignet für kurvige Frauen oder Bräute mit einem kleinen Babybauch. Außerdem streckt die A-Linie optisch und ist deshalb auch ideal für kleinere Bräute.

Prinzessin

Prinzessinnen Brautkleid

Duchesse-Kleider sind auch als Sissi-Kleider bekannt und ideal für große und pompöse Hochzeiten. Typisch für Duchesse-Kleider ist ein enganliegendes, figurbetontes Oberteil und einen weitauslaufenden glockenförmigen Rock, oftmals aus Tüll. Prinzessin-Kleider haben häufig eine Schleppe. Dieser Schnitt kaschiert breite Hüften und stärkere Oberschenkel. Duchesse-Kleider betonen den Oberkörper und das Dekolleté und setzt fast jede Figur traumhaft in Szene.

Meerjungfrau

Meerjungfrau Brautkleid

Diese Stilrichtung ist ein echter Hingucker denn Meerjungfrauen-Kleider liegen sehr eng am Körper an und betonen dadurch die weiblichen Kurven. Ab der Kniehöhe ist diese Art der Brautkleider weit ausgestellt, wodurch die Silhouette einer Meerjungfrau ähnelt. Dieser Schnitt ist auch unter der Bezeichnung Fishtail-Kleider bekannt. Meerjungfrauen-Kleider eignen sich besonders gut für große, schlanke Frauen oder Frauen, die stolz auf Ihre Kurven und Ihren Körper sind.

Empire

Empire Brautkleid

Besonders an dieser Stilrichtung ist die hoch angesetzte Taillen-Naht, die direkt unter der Brust liegt und damit die Arme, Schultern und das Dekolleté betont. Unterhalb der Taille fällt der Rock, aus fließendem Stoff, locker und umspielt die Bereiche Bauch, Beine und Po. Empire-Kleider bieten einen hohen Tragekomfort. Dieser Schnitt an Brautkleidern eignet sich deshalb besonders gut für schwangerer Bräute, die Ihre Rundungen ein wenig verstecken können. Empire-Kleider sind außerdem ideal für kleinere Bräute, da dieser Schnitt optisch streckt.

Etui

Etui Brautkleid

Diese Stilrichtung zeichnet sich durch eine enganliegende Taille und Hüfte aus, während der Rock eher gerade fällt und nicht weit ausgestellt ist. Problemzonen können durch diesen Schnitt kaum kaschiert werden. Oftmals enden Etui-Kleider unterhalb der Knie und sind deshalb sehr beliebt für eine standesamtliche Hochzeit. Besonders gut geeignet ist dieser Schnitt für Frauen mit großer Oberweite und sportliche und schlanke Frauen.